0 0

Multigurt 140

Artikelnummer: N187.500.0164
Gewicht: 16.8 kg
Sofort lieferbar

Multigurt 140

Überall dort, wo horizontal keine Spannstellen vorhanden sind oder vertikal aufgestockt werden muss, kommt der Multigurt 140 zur Anwendung. Der Multigurt 140 ermöglicht das Aussteifen der Elementstöße mit einfachen Befestigungsmöglichkeiten.

  • Bestehend aus einer Doppelschiene mit Langlochöffnung
  • Leichtgewicht mit weniger als 17 kg
  • Verbessertes Handling auf der Baustelle
  • Platzsparend stapelbar – für einfache Lagerung und Transportmöglichkeiten
  • Verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten
  • Lange Lebensdauer
  • Aussteifung der horizontalen und vertikalen Elementstöße
  • Für alle Schalsysteme geeignet

Anwendungsinformationen

Um Elementstöße ohne zusätzliche Spannstellen auszusteifen, wird der Multigurt 140 eingesetzt. Sowohl beim horizontalen als auch vertikalen Einsatz ist der Multigurt 140 an der Elementrückseite anzulegen und zu verbinden. Je nach Schalsystem wird der Multigurt 140 im Hutprofil oder im Quergitter schnell und einfach befestigt. Mit dem Multigurt 140 können auch Spannstellen eingespart werden, indem durch den Gurt auf die nächste Spannstelle überspannt wird.

Befestigungsmöglichkeiten für jedes Schalungssystem

Zum Aussteifen der horizontalen und vertikalen Elementstöße bei LOGO und NeoR gibt es drei verschiedene Befestigungsmöglichkeiten. Die erste Möglichkeit ist das Spannteil, hier wird das Spannteil durch die Langlochöffnung des Multigurtes 140 und dem Hutprofil gesteckt und durch einen Keil oben gesichert. Bei der zweiten Möglichkeit wird ein Hakenkopfbolzen durch die Langlochöffnung des Multigurts 140 gesteckt, in dem Hutprofil um 90° verdreht und anschließend  von oben mit einer Kugelgelenkplatte verschraubt.  Die dritte Möglichkeit ist eine Gurthalterung, diese funktioniert ähnlich, wie die zweite Befestigung.

Zum Aussteifen der horizontalen und vertikalen Elementstöße bei der Raster/GE Universalschalung kommen Gurthalterungen zum Einsatz. Diese Gurthalterung wird durch die Langlochöffnung des Multigurts 140 gesteckt und im vorgesehenen Bolzenloch des Quergitters befestigt. Anschließend wird der Multigurt 140 von oben mit einer Kugelgelenkplatte oder einer Flügelmutter an die Schalung geschraubt.

Lange Lebensdauer

Für eine lange Lebensdauer erhält der Multigurt mit der Feuerverzinkung eine robuste und dauerhafte Beschichtung und ist damit witterungsbeständig.

Erweitertes Anwendungsspektrum des Multigurts 140

Der Multigurt 140 lässt sich zudem mit dem Scharnierteil Multigurt erweitern – so wird ein Aussteifen von über Eck gebildeten Elementverbindungen einfach, sicher und schnell umgesetzt. Es können Winkelkonstruktionen von spitzen 60° bis zu stumpfen 150° überspannt werden. Weitere Informationen erhalten Sie dazu bei dem Artikel Scharnierteil Multigurt.

Es liegen keine Kommentare zu diesem Artikel vor.